Zum Inhalt springen

Zwei Kärntner Burschen auf internationalem Parkett

Auftakt für die ÖTV-Teams zur Wintercup-Saison 2014! Zum mittlerweile dritten Mal fanden für Altersgruppe U12 an diesem Wochenende die Qualifikationsbewerbe für die Tennis Europe Winter Cups by HEAD statt.

Im tschechischen Hradek Nad Nisou wurden die KTV Boys Lukas Rohseano (TC Feldkirchen) und Tobias Smoliner (TC Annenheim) in der Gruppe A von Gastgeber Tschechien, Belgien, den Niederlanden, Portugal und der Slowakei gefordert. Doch schon zum Auftakt musste das von Lucas Miedler-Coach Andreas Fasching betreute Team seine Träume, sich für die Finalrunde in Vendryne (CZE / 7.2. - 9.2.) qualifizieren zu können, ad acta legen. Die Burschen unterlagen Belgien glatt mit 0:3. Den härtesten Widerstand lieferte dabei Lukas Rohseano, der sich Romain Faucon erst nach drei Sätzen - 7:6, 1:6, 1:6 - geschlagen gab.

"Lukas war in diesem Match sehr fleißig und hat gut gekämpft", so Fasching. "Sein Gegner hat im ersten Satz viele Fehler gemacht, ist danach aber immer besser ins Spiel gekommen und hat verdient gewonnen. Lukas Neumayer (STV) hat in seiner Partie gegen Raphael Collignon phasenweise sein Können aufblitzen lassen, war aber zu unkonstant und hat zuviele leichte Fehler begangen." Das Doppel ging ebenfalls glatt mit 2:6, 2:6 an Belgien. In der Consolation besiegte das ÖTV-Team Holland mit 2:1 und sicherte sich damit Platz 5 in der Endtabelle. 

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Offener Brief der ÖTV-Spitze

Präsident Magnus Brunner und die neun LandespräsidentInnen wenden sich an die Minister Kogler und Anschober - es gibt ausgezeichnete Argumente für die Öffnung der Tennishallen.

COVID-19

Keine guten Nachrichten für den Sport in Österreich

Wir alle hatten gehofft, dass es auch beim Tennis mit Anfang März zu Lockerungen kommen wird. Die ungewisse Lageentwicklung mit der Mutation des Virus lässt solche Öffnungsschritte aktuell leider nicht zu.