Zum Inhalt springen

TV Klopeiner See gewinnt ASKÖ-Bundesjugendpreis 2016

Askö Bundesorganisation würdigt Nachwuchsarbeit des Vereins.

Bundesweit wurde der in Unterburg beheimatete Tennisverein Klopeiner See jüngst in der neuen Allianz Arena des SK Rapid in Wien ausgezeichnet: Aus den Händen vom Präsidenten der ASKÖ-Bundesorganisation NAbg. Hermann Krist erhielt Vereinsobmann-Stellvertreter Martin Jegart einen der insgesamt 10 ASKÖ-Bundesjugendpreise 2016 in der Hauptkategorie überreicht.
Damit würdigte die ASKÖ-Bundesorganisation die herausragende und innovative Nachwuchsarbeit des TV Klopeiner See. Mitunter punktete der vom Land Kärnten im Dezember zertifizierte „Gesunde Verein“ mit seinem gesundheitsfördernden Nachwuchsprojekt „Bewegung 4 Kids“ und damit, dass die Tennis-Kids mit dem 16jährigen KTV-Übungsleiter Alexander Jegart unter anderem von einem im Verein selbst ausgebildeten Jugendlichen trainiert werden. Auf dem Foto von links: ASKÖ-Generalsekretär Michael Maurer, ASKÖ-Bundesjugendreferentin Sabrina Engl, Martin Jegart, Claudia Jegart, Alexander Jegart, NAbg. Hermann Krist.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

COVID-19

Hoffnung für die Tennisspieler

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen vielleicht bald aufsperren könnten.