Zum Inhalt springen

Verbands-Info

24. u. 25. September 2021, 9210 Pörtschach am Wörthersee
Tennis meets Business-Ladies in der Werzer-Arena

20 Damen folgten der ÖTV Einladung zum exklusiven Get-together!

Über 20 Damen aus der Welt des österreichischen Tennissports, des Spitzensports sowie aus Politik und Wirtschaft gaben sich am vergangenen Freitag und Samstag auf der traditionsreichen Werzer-Tennisanlage in Pörtschach ein Stelldichein. Eingeladen zu dem Event „Tennis-meets-Business-Ladies“ hatten die ÖTV Vizepräsidentin Dr. Elke Romauch und  die ÖTV-Frauenreferentin Dr. Stephanie Bonner.
Die Werzer-Arena ist an sich schon eine  Sehenswürdigkeit! Doch diesmal zeigte sie sich auch witterungsmäßig von ihrer Schokoladenseite: Wolkenloser Himmel, strahlender Sonnenschein und spätsommerliche Temperaturen. Bei diesen äußeren Verhältnissen spielten die Damen im Anschluss an eine kurze Eröffnungszeremonie nach einem raffiniert ausgeklügelten Spielmodus, entworfen vom KTV-Turnier- und Schiedsrichter-Referent Gernot Dreier. Sämtliche Teilnehmerinnen demonstrierten einige Stunden lang in spannenden Doppelmatches ihr Können und hatten vor allem riesigen Spaß im Spiel mit der gelben Filzkugel.
Dass dabei auch ausgesprochene sportliche Leckerbissen zu sehen waren, dafür sorgten einige ehemalige österreichische Weltklasse-Profispielerinnen wie die Tirolerin Silvia Plischke (WTA 27), die NÖTV-Präsidentin Petra Schwarz-Ritter (WTA 52), die Tirolerin Petra Russegger (WTA 225) und natürlich die Gastgeberin Julia Adlbrecht (WTA 366). Auch die Bundesliga-Spielerin und frühere Nummer Top-600-Spielerin der ITF-Juniorinnen-Weltrangliste, Mag. Rebekka Seipel sorgte dafür, dass ein echtes Klassefeld auf dem Centercourt am Werk war. Natürlich griffen auch die ÖTV-Vizepräsidentin Dr. Elke Romauch und die ÖTV-Frauenreferentin Dr. Stephanie Bonner selbst zum Racket.
Mit einer zusätzlichen Überraschung warteten die Veranstalter auf. Es gelang ihnen, die Bronzemedaillen-Gewinnerin im Brustschwimmen bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 und fünffache Europameisterin, Mirna Jukic, zur Veranstaltung nach Pörtschach zu holen. Natürlich ließen es sich auch einige Kolleginnen aus den Frauenreferaten der anderen Bundesländer, allesamt starke Spielerinnen, nicht nehmen und folgten dem Ruf an den Wörthersee: Mag. Ingrid Rumpf (STTV), Uschi Zimmer (NÖTV) und Heike Pilz (STV) zeigten ebenso ihr Können, wie einige Damen aus Politik und Wirtschaft.
Die Bürgermeisterin von St. Andrä im Lavanttal, Maria Knauder, die Grazer Apothekerin Mag. Astrid Baumheller-Gartner, die Fremdenführerin Xiarou Goger (Austria Guides) ebenfalls aus Graz, sowie die Wirtschaftstrainerin Verena Springer MSc, die Mode-Einkaufsleiterin Christa Bernegger und die AHS-Lehrerin Mag. Andrea Hofer alle aus Salzburg, komplettierten die begehrten Plätze der Teilnehmerinnen. 
Am Ende gab es natürlich auch eine Einzelwertung, bei der es darum ging, dem errechneten Punkteschnitt aus allen Matches am nächsten zu kommen. Da hatte völlig überraschend die Politik in Person von Maria Knauder die Nase vorn. Die Bürgermeisterin aus St. Andrä, an sich schon eine begeisterte Tennisspielerin, fühlte sich im Kreise der ehemaligen Sportgrößen unglaublich wohl. Sie gewann knapp vor Andrea Hofer und Xiarou Goger. Den reibungslosen Ablauf der Spiele unterstützte Friederike Tatschl. Sie sammelte im 20-Minuten-Rhythmus die Resultate ein und meldete sie rasch an die Turnierleitung weiter. Auf diese Weise gelang ein sehr flotter Ablauf mit nur maximal einer Minute Pause zwischen den einzelnen Matches. Und diese Sekunden widmeten die Damen mit Freude dem Small-Talk.
Vor Beginn der Spiele stellte sich auch die Kärnten-Werbung, vertreten durch Mag. Markus Polessnig und Maximilian Krainz mit schönen Gastgeschenken für alle Teilnehmerinnen ein.
Nach Abschluss der Matches gab es im Hotel-Resort Werzer im Rahmen eines Abendessens eine äußerst stimmungsvolle Siegerinnenehrung, moderiert von Mentalcoach Hermann Tatschl. Die Bürgermeisterin von Pörtschach, Silvia Häusl-Benz überreichte gemeinsam mit Dr. Stephanie Bonner und Julia Adlbrecht, Gernot Dreier und Hoteldirektor Robert Gasser den Gewinnerinnen des Tages die Siegestrophäen. 
Wie bei Julia und Gernot gewohnt, gab es aber nicht nur für die Siegerinnen Trophäen, sondern dazu für sämtliche Teilnehmerinnen noch wunderschöne Sachpreise. So fühlte sich schließlich jede Dame nach eigenen Aussagen als Siegerin.
Abschließend empfing Julia Adlbrecht aus den Händen von Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz noch die Ehrenurkunde des Tourismusverbandes Pörtschach für ihren Einsatz bei der Veranstaltung zahlreicher Turniere, die sie gemeinsam mit Gernot Dreier auf der Werzer-Anlage organisiert und durchführt. Die beiden können in diesem Jahr immerhin auf insgesamt 51 äußerst erfolgreiche Turniertage am Wörthersee zurück blicken.

Am Samstagvormittag wurde die Veranstaltung bei Prachtwetter noch mit einem Radausflug zum idyllisch gelegenen Trippelgut, dem zweitgrößten Weingut Kärntens, am Maltschacher See  und einer Weinverkostung abgeschlossen. Sämtliche Teilnehmerinnen sprachen beeindruckt von einer perfekt organisierten und durchgeführten Veranstaltung und waren vom stimmungsvollen Rahmen begeistert. Natürlich waren sich alle Damen darüber einig, sich auch im nächsten Jahr am liebsten wieder in der Pörtschacher Werzer-Arena zu treffen.

Bilder

Ehrung von Julia Adlbrecht durch Silvia Häusl-Benz und Robert Gasser
v. links: Siegi Holzer und Mirna Jukic

Top Themen der Redaktion