Allgemeine Klasse

Szupper und Miedler meisterlich

Österreichischen Hallenmeistschaften AK powered by Fresacher & Krenker

Zum sechsten Mal nach 2002, 2003, 2004, 2015 und 2016 wurden in der Tennishalle Auen/Wolfsberg die österreichischen Hallen-Meisterschaften der Allgemeinen Klasse ausgetragen. Am Samstag wurden die Meister gekürt.

Bei den Damen gelang es der als Nummer 1 gesetzten Marlies Szupper, ihren Vorjahrstitel zu verteidigen. Dabei profitierte die Wienerin von einer Verletzung der Gegnerin. Die routinierte Salzburgerin Betina Pirker musste im ersten Satz beim Stand von 2:2 wegen einer Bauchmuskelzerrung aufgeben. Szupper nahm Medaille, Blumen & Co. aus den Händen von ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda, Kärntens Landesverbandspräsidenten Hugo Fürstler und Organisator Gernot Dreier entgegen.

Auch bei den Herren duellierten sich die Nummern 1 und 2 um den Titel. Der Niederösterreicher Lucas Miedler, Gewinner 2015, bewies gegen Vorjahrsfinalist David Pichler aus dem Burgenland das bessere Händchen und siegte 6:4, 6:4.

Den Doppel-Titel sicherten sich Miedler/Pichler mit einem 6:2, 7:6 gegen Christopher Hutterer/Matthias Raubinger.

Der Freitag stand in Wolfsberg wie gewohnt ganz im Zeichen der Charity. Am Abend gab es Live-Musik, und ein Bild des namhaften Kärntner Künstlers Ernst Gradischnig wurde versteigert - er hatte das Semifinale malerisch abgebildet. Die 5500 Euro kommen einem behinderten Mädchen aus der Region zugute.

Ergebnisse

Bilder

Marlies Szupper glückte die Titelverteidigung

Top Themen der Redaktion