Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

27.04. bis 02.05.2021
Patrick Ofner wurde erst im Finale gestoppt!

ÖTV Challenge Series 2021 - 1. Turnier in Pörtschach

KTV Jugend- u. Schulreferent Patrick Ofner

Das erste Turnier der ÖTV Challenge Series 2021 in der Pörtschacher Werzerarena fand mit den Siegen der Tirolerin Lea Erenda und des Salzburgers Gabriel Schmidt einen würdigen Abschluss. Weiter geht die Serie im Juni in Wels.

Patrick Ofner (Nr. 5) erreichte durch 4 glatte Siege ( 6:1 6:0 über Lukas Kaltseis, 6:2 6:0 über Björn Nareyka, 6:2 6:1 über Jakob Aichhorn und 6:3 1:0 ret. gegen den topgesetzten David Pichler) das Finale, wo er auf Gabriel Schmidt (Nr. 3) traf. Da das Wetter umgeschlagen hatte, wurde das Endspiel in die Halle verlegt und Schmidt gewann mit 6:3, 6:4. Im Doppel-Finale unterlag der Salzburger an der Seite von Jonas Gundacker dem bestens eingespielten Duo Christoph Lang/Neil Oberleitner (1) mit 0:6, 6:7.

Bei den Damen setzte sich Lea Erenda durch, die im Endspiel Mavie Österreicher 7:5, 7:5 niederrang. Das Doppel sicherten sich Veronika Bokor und Irina Dshandshgava mit einem 6:7, 6:4, 10:7 im Finale gegen Jelena Ristic / Anna-Lena Ebster (W/T).

Julia Adlbrecht (TC St. Andrä) setzte sich in der 1. Runde gegen Emma Tagger (TC Lienz) 5:7 6:3 6:1 durch und bezwang im Achtelfinale  Anja Pfister (TTV) 7:5 6:2. Im Viertelfinale musste sich die routinierte Spielerin der Nr. 2 Veronika Bokor (NÖTV) 3:6 1:6 geschlagen geben. 
Lilli Tagger (TC Lienz) schaffte die Qualifikation und siegte in der 1. Runde gegen Laura Horacek (St. Andrä) 6:1 6:0. Im Achtelfinale war aber gegen Veronika Bokor Endstation. Die KTV Nachwuchshoffnung verlor 2:6 2:6.

Ein tolles Turnier spielte auch Yanick Schneider (TC Bad Eisenkappel). Nach überstandener Qualifikation erreichte der Schützling von Robert Maieritsch das Achtelfinale gegen Neil Oberleitner (WTV) und unterlag 1:6 2:6. Zuvor hatte er Maximilian Wild (NÖTV) 6:4 6:2 geschlagen.

ÖTV-Vizepräsidentin Elke Romauch ließ es sich nicht nehmen, den Spielerinnen und Spielern jeden Tag auf die Schläger zu schauen. Die Rechtsanwältin aus Kärnten prämierte am Schlusstag auch gemeinsam mit der Bürgermeisterin von Pörtschach Silvia Häusl-Benz und dem Werzer's Hoteldirektor Robert Gasser, die Sieger im Einzel und Doppel.

Ergebnisse

v. links: Julia Adlbrecht, Lea Erenda, Elke Romauch, Gabriel Schmidt und Gernot Dreier.
KTV Frauenreferentin Julia Adlbrecht

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik