Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

Patrick Ofner triumphierte beim Jubiläumsturnier in Ferlach

Das Internationale Dreiländerturnier fand bereits zum 10. Mal statt.

©Ernst-Karl Koschutnig

Bereits zum 10. Mal wurde auf der wunderschönen Tennisanlage im Gaston-Glock-Park in Ferlach eines der größten ÖTV-Ranglistenturniere des Jahres ausgetragen. Das Internationale Dreiländerturnier presented by Valentin GmbH ist aus dem heimischen Turnierkalender nicht mehr weg zu denken und die Organisatoren konnten sich gerade im Jubiläumsjahr mit 55 Spielern über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. 
Im Turnierverlauf zogen immer wieder Gewitter mit schweren Regenfällen auf, aber die perfekten Platzverhältnisse und der unermüdliche Einsatz des Organisationsteams rund um Siegfried Uznik, Norbert Kelih und Franz Berger machten einen reibungslosen Turnierbetrieb möglich.
In den beiden Semifinalspielen wurde hochklassiges Tennis geboten. Titelverteidiger Patrick Ofner bekam es mit dem erstmals in Ferlach spielenden Oberösterreicher Gregor Ramskogler zu tun. Die beiden sind allerdings gute Bekannte, da sie gemeinsam beim UTC Waidhofen/Ybbs in der 2. Bundesliga aufschlagen. Ofner zeigte sich als der beständigere Spieler und siegte ungefährdet mit 6:3 6:2. Im zweiten Semifinale setzte sich "Publikumsliebling" Dominik Wirlend vom TC Lenzing in einer knappen Partie gegen den 3-fachen Turniersieger Mario Haider-Maurer (Klosterneuburg) mit 6:4 7:5 durch und zog damit erstmals ins Endspiel ein.
Bei strahlendem Sonnenschein und vor etwa 200 Zusehern entwickelte sich von Beginn an ein einseitiges Match, in dem Dominik Wirlend völlig den Faden verlor und nicht an seine Halbfinalleistung anknüpfen konnte. Patrick Ofner zeigte eine fehlerlose Leistung und holte sich nach knapp 40 Minuten Spielzeit seinen 4. Titel von Ferlach mit 6:0 6:1. Trotz des kurzen Spiels waren die Tennisfans begeistert und die Sieger wurden von den Ehrengästen ÖTV Präsidentin Mag. Christine Toth, Bürgermeister Ingo Appe, ASVÖ Kärnten Präsident Kurt Steiner und KTV Präsident Hugo Fürstler geehrt.

v. links: Gernot Dreier, Siegfried Uznik, Christina Toth, Franz Berger, Patrick Ofner, Dominik Wirlend, Gerd Tarmann, Ingo Appe, Norbert Kelih, Hugo Fürstler, Kurt Steiner und Bernd Haberleitner ©Ernst-Karl Koschutnig

Top Themen der Redaktion