Zum Inhalt springen

Verbands-Info

News aus dem ÖTV-Präsidium

Das ÖTV-Präsidium hat sich darauf geeinigt, die allgemeine Situation noch eine weitere Woche zu beobachten.

©Gepa-Pictures

Liebe Tennisfreunde,

noch ist nicht absehbar, wie lange die Maßnahmen der Regierung zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 andauern. Derzeit gilt es, all unsere Kraft der Eindämmung des Virus und dem Schutz unserer Mitmenschen zu widmen. Wir wollen aber natürlich für die Zeit danach, in der wir schrittweise wieder in die Normalität übergehen und auch die Sportausübung in Sportstätten wieder möglich sein wird, Vorsorge treffen.

ENTSCHEIDUNGEN FÜR ÖTV-TURNIERE UND ÖTV-MEISTERSCHAFTEN NOCH ZU FRÜH
Im Moment arbeitet das ÖTV-Präsidium gemeinsam mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Hintergrund mit Hochdruck an unterschiedlichen Szenarien für Meisterschaften und Turniere. Noch ist es zu früh, über Verschiebungen, Alternativtermine oder gänzliche Absagen final zu entscheiden. Sobald es mehr Klarheit gibt, ob bzw. wann wir wieder in die Tennissaison starten können, werden wir natürlich auch über die weitere Vorgehensweise im Zusammenhang mit den ÖTV-Veranstaltungen informieren.

RANGLISTE WIRD EINGEFRORGEN
Eines wurde in der wöchentlichen Videokonferenz des ÖTV-Präsidiums bereits beschlossen: Die mit 1. April 2020 aktualisierte ÖTV-Rangliste wird bis zum Wiederbeginn der Spielsaison eingefroren. Sprich: der Berechnungszeitraum, der der Rangliste zugrunde liegt, wird bis auf weiteres mit 07.03.2019 bis 13.03.2020 festgelegt.

Am kommenden Montag tritt das ÖTV-Präsidium wieder virtuell zusammen und wird – sofern die aktuellen Informationen schon Entscheidungen erlauben – über die weiteren Schritte beraten. In der Zwischenzeit wünschen wir Ihnen und Ihren Familien viel Kraft für diese herausfordernden Zeiten.

Bleiben Sie gesund!
Ihr ÖTV-Präsidium

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.