Zum Inhalt springen

Rollstuhltennis

23. und 24. Oktober 2021
Martin Legner holte sich den Siegerscheck

Austrian Masters 2021 powered by Bank Austria

von links vorne: Josef Riegler und Martin Legner, hinten: Gerald Hebein, Julia Adlbrecht, Hubert Menschick, Willibald Koch und Gernot Dreier ©GEPA pictures | GEPA pictures/ Matic Klansek

Am 23. und 24. Oktober 2021 wurde das Austrian Rollstuhltennis Masters 2021, bei dem die 8 besten "Rollis" der nationalen Rangliste spielberechtigt waren, in der Tennishalle Spittal an der Drau ausgetragen.  Auf Grund der verletzungsbedingten Absage von Nico Langmann erhielt der junge Villacher Martin Strassnig eine Wildcard. 
In den Gruppenspielen setzten sich Martin Legner (TTV) und Josef Riegler (NÖTV) durch. Während Legner seine 3 Spiele glatt gewann, musste Riegler gegen Thomas Flax  (VTV)  hart kämpfen und siegte schließlich 6:7 6:2 6:3.
Überaus spannend verliefen die Platzierungsspiele am Sonntag, vor den Augen von Vizebürgermeister Willibald Koch. Drei Matches wurden erst im 3. Satz entschieden. Lediglich Thomas Flax gewann das Spiel um Platz 3 gegen Fritz Wolfdietrich (STTV) glatt mit 6:0 6:2. 
Im Finale hatte Josef Riegler bereits den Sieg vor Augen und führte 7:5 und 4:2. Doch der routinierte Martin Legner holte sich Satz 2 und 3 mit 6:4 und durfte am Ende den Siegerpokal von Bürgermeister Gerhard Köfer stemmen.
Im Spiel um Platz 5 zeigte der 13-jährige Maximilian Tauchner (VTV) sein großes Potenzial und setzte sich mit 6:1 2:6 7:5 gegen Manuel Riedmann (VTV) durch. 
Martin Strassnig (KTV) verlor das Spiel um Platz 7 unglücklich gegen Gerhard Schuster (STTV) 6:3 3:6 6:7.
Nach der Siegerehrung bedankte sich Martin Legner im Namen aller Spieler für die hervorragende Organisation und Durchführung der Veranstaltung bei Julia Adlbrecht und Gernot Dreier.

Bilder

Top Themen der Redaktion