Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseBundesliga

Das Kornspitz-Team und Irdning jubeln!

Die Damen aus Oberösterreich verteidigen den Titel in der HENN ÖTV Bundesliga souverän, die Herren aus der Steiermark deklassieren Mauthausen und nehmen Revanche für die Niederlage im Vorjahr.

©GEPA-Pictures

Einen Tag nach dem Finale des ATP-Challengers war angerichtet auf der Anlage des TC Tulln für den Showdown in der HENN ÖTV Bundesliga. Im Vorjahr konnte coronabedingt nur ein „normales“ Finale gespielt werden, heuer wurde bei den Mannschafts-Staatsmeisterschaften wieder auf das spannende, dreitägige Final-Four-Format mit Kreuzspielen zurückgegriffen.

Beide Titelverteidiger waren am Finaltag am Werk, das Kornspitz Team Oberösterreich bekam es mit den Damen des UTC Fischer Ried zu tun, die Herren von Union Stein&Co Mauthausen mussten sich mit dem ATV RE team future IRDNING messen, die sich für die Niederlage im Vorjahr rehabilitieren wollten.

Die Kornspitz-Damen überrollten die Riederinnen, siegten 4:1 und eroberten zum insgesamt neunten Mal den Bundesliga-Titel. In Abwesenheit des Nr. 1, Barbara Haas, die am Handgelenk operiert werden muss und auf den bestens besuchten Tribünen die Daumen drückte, setzte sich die Ungarin Jani Reka-Luca im Spitzenspiel mit 7:5, 6:4 gegen die leicht angeschlagene Staatsmeisterin Sinja Kraus durch. Die weiteren Punkte eroberten Anna Zaja (D), Melanie Klaffner und Betina Stummer. Für die Ehrenrettung der Riederinnen sorgte Livia Kraus mit dem Sieg gegen Daniela Glanzer im letzten, unbedeutenden Match. Die Doppel mussten nicht mehr gespielt werden.

Auch bei den Herren war die Sache glasklar. Das ATV RE team future IRDNING ließ Mauthausen, das ohne Marton Fuksovics angetreten war, beim 6:0 nicht den Funken einer Chance. Dennis Novak gewann das Einser-Duell mit dem Ungarn Zsombor Piros ebenso in zwei Sätzen wie NÖ-Open-Champion Mats Moraing (D) gegen Alexander Erler. Lucas Miedler war gegen Andreas Haider-Maurer erfolgreich. Gerald Melzer wehrte im Match-Tiebreak gegen Gabriel Schmidt drei Matchbälle ab und steuerte einen Punkt bei, Filip Misolic hatte mit Dominic Weidinger leichtes Spiel. Jürgen Melzer fixierte mit dem 7:6, 7:6 gegen Thomas Statzberger den 6:0-Endstand. Auch hier waren die Doppel nicht mehr erforderlich.

Die Siegerehrung nahmen ÖTV-Präsident Magnus Brunner, ÖTV-Sportkoordinatorin Marion Maruska, der Vorsitzende der HENN ÖTV Bundesliga, Günter Kurz, und ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda vor.

 „Mit dem ÖTV-Event NÖ OPEN ist es uns gelungen, eine Eigenveranstaltung auf hohem Niveau auf die Beine zu stellen, um die nationale Turnierlandschaft aufzuwerten", sagt ÖTV-Präsident Magnus Brunner. "Dass auch das Final Four unserer HENN Bundesliga im Rahmen des Challengers beim TC Tulln gespielt wird, garantiert eine Woche lang Spitzentennis im so sportbegeisterten Bundesland Niederösterreich.“

ALLE ERGEBNISSE

Titelsponsor HENN ist ein führender Anbieter innovativer Verbindungslösungen im Bereich Luft und Kühlwasser für die Automobilindustrie. Aktuell vertrauen weltweit mehr als 36 Automobilproduzenten auf die Verbindungstechnologie von HENN. "Als Vizepräsident des ÖTV und leidenschaftlicher Tennisspieler ist es mir ein Anliegen und eine Freude, die österreichische Tennisbundesliga 2021 zu unterstützen", sagt CEO Martin Ohneberg.

ÖTV-Präsident Magnus Brunner ehrt den meisterlichen ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer ©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Walter Luger
HENN-Bundesliga-Meister Irdning ©GEPA-Pictures | Walter Luger
HENN-Bundesliga-Meisterinnen Kornspitz Team OÖ ©GEPA-Pictures
Platz zwei für Mauthausen ©GEPA-Pictures | Walter Luger
Platz zwei für Ried ©GEPA-Pictures

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

24.09. bis 01.10.2022

Toller Erfolg für Stella Horacek

Wolfsberger Nachwuchstalent holt Doppeltitel beim Tenniseurope Turnier in Bad Waltersdorf