Geschlechterkämpfe in Pörtschach

Fünftes Turnier des "Generali ITN Cups 2013 powered by Power Horse" in Pörtschach mit einigen Superlativen für die Statistik: 132 Teilnehmer aus sieben Bundesländern spielten in zehn Kategorien in 150 Matches an zwei Tagen um den Sieg. Der älteste Teilnehmer war 72, der jüngste 13. Das längste Match lieferten sich ein Frau und ein Mann usw. "Es war ein Tennisfest" (Organisator Manfred Schmöller).

Rekordbeteiligung beim fünften Turnier des Generali ITN Cups 2013 in Pörtschach: 132 Teilnehmer aus sieben Bundesländern spielten in zehn Kategorien in 150 Matches an zwei Tagen um den Sieg. Und "verursachten" dabei einige Superlative: Der älteste Teilnehmer war 72, der jüngste 13. Insgesamt 350 Flaschen Mineralwasser wurden aufgrund der großen Hitze getrunken, 50 Kilogramm Bananen wurden gegessen. Das längste Match dauerte dreieinhalb Stunden, nämlich Renate Hambrusch gegen Herbert Hofstätter. "Es wurde also das erwartete Tennisfest", so Organisator Manfred Schmöller, "mit einigen Highlights." So erreichten z. B. zwei Damen ein Finale: Alexandra Prentner (CTT Klagenfurt), die gleich drei Männer besiegte und Julia Kuss (TC Guttaring).

SiegerInnen-Ehrung durch Thirring, Leitgeb & Co
Aber auch etliche weitere Damen lieferten gegen Herren tolle Matches ab. Darunter etwa Christine Keim (Klagenfurter LC), die gegen Knoflach Josef (TCU Obervellach) mit 12:14 erst im Match-Tiebreak verlor. Oder Sophie Mayr-Stockinger (TC Nettingsdorf), die am Centercourt tolles Tennis zeigte und nach zwei Männer-Siegen erst im Halbfinale am späteren Sieger Klaus Bidovec scheiterte. Oder Renate Hambrusch (ESV Rot-Weiss Klagenfurt), die Herbert Hofstätter (TC Weinländer) mit 14:12 im Match-Tiebreak besiegte. Oder Marianne Pitschek (Klagenfurter LC), die zuerst im Match-Tiebreak gewann und dann im zweiten Match ganz knapp im Match-Tiebreak verlor. Insgesamt spielten 35 Damen 21 Matches gegen Herren, von denen sie zwölf gewinnen konnten. Neben KTV-Präsident Hugo Fürstler waren bei der SiegerInnnen-Ehrung auch ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb und der "Vater" des Generali ITN Cups, der Vorstandsvorsitzende der Generali Dr. Peter Thirring, anwesend.

Top Themen der Redaktion