Zum Inhalt springen

Turniere

38. Panaceo Junior Tennis Cup 2022

Von 1. bis 7. Mai: Tennisjugend-Weltelite zu Gast in Villach-St. Martin!

v. links: Birgit Kummerer (Pannaceo), VAS-Obmann Gerhard Kofler, Stadtrat Harald Sobe, Luca Adlbrecht, VAS-Paräsident Reinhard Rohr und Turnierleiter Harry Westreicher ©KK/Krammer

Villach steht wieder eine Woche lang im Mittelpunkt des Jugend-Tennissports: Von 1. bis 7. Mai werden 120 Nachwuchstennisspielerinnen und Nachwuchstennisspieler im Alter zwischen 14 und 18 Jahren beim 38. Panaceo Junior Tennis Cup 2022 auf der Tennisanlage des Villacher Arbeitersportvereins (VAS) in Villach-St. Martin die Rackets kreuzen. Aus Kärntner Sicht tritt Lilli Tagger mittels Wildcard fix im Hauptbewerb an. Bei den Burschen werden die Kärntner Tobias Sapetschnig, Thomas Rohseano und Luca Adlbrecht versuchen, über die Qualifikation in den Hauptbewerb zu kommen!

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause ist es jetzt endlich wieder soweit: Athleten aus 47 Nationen haben die Nennungen abgegeben. Letztlich können in den 32er-Rastern in der Qualifikation und im Hauptbewerb 60 Girls und 60 Boys teilnehmen und auf den VAS-Plätzen in Villach-St. Martin absolutes Jugend-Weltklassetennis zeigen.

„Auch heuer wird auf den VAS-Plätzen in Villach-St. Martin wieder absolutes Spitzentennis der jungen Tennisweltklasse geboten. Das Turnier ist im Alterssegment der 14- bis 18-Jährigen das in Kärnten bedeutendste internationale Tennis-Großereignis. Der Jugend-Tennis-Grand-Prix ist aber auch eine Bestätigung für die hervorragende Arbeit des sehr engagierten Organisationsteams des Villacher Arbeitersportvereins rund um Obmann Gerhard Kofler, das bereits über Monate im Vorhinein für das gute Gelingen intensiv arbeitet. Herzlichen Dank dafür“, betont Villachs Sportreferent Stadtrat Harald Sobe. In diesem Zusammenhang weist Sobe auch darauf hin, dass Villach eine Vorzeige-Sportstadt mit zahlreichen topmodernen Sportstätten sei: „Die sportliche Infrastruktur in unserer Stadt ist beispielhaft – von Eishockey über Fußball, von Klettern in einer der modernsten Hallen Mitteleuropas bis hin zu Schisprung und Langlauf am Fuße des Dobratsch bietet unsere Stadt zahlreiche Sportstätten, in denen Spitzenleistungen erbracht werden können.“ In Villach können – so Sobe – nahezu alle Sommer- und Wintersportarten ausgeübt werden.

ITF-Grade-2-Turnier

„Die Freude ist riesengroß, dass nach zweijähriger Pause das sportliche Kräftemessen der besten der 14- bis 18-jährigen Tennisspielerinnen und Spieler aus der ganzen Welt nunmehr wieder in Villach stattfinden kann. Von der Draustadt aus starteten einst beispielsweise Weltklassespieler wie Boris Becker oder Thomas Muster sowie Marin Cilic eine große Weltkarriere. Unser Turnier hat international einen hervorragenden Ruf, wir dürfen uns deshalb auch über die Wertigkeit eines ITF-Grade-2-Turniers freuen. Ich lade alle Tennisinteressierten herzlich ein, auf den VAS-Plätzen in St. Martin vorbeizuschauen und die Tennisjugend-Weltelite zu bestaunen. Sie werden begeistert sein“, freut sich VAS-Präsident Ing. Reinhart Rohr auf den 38. Panaceo Junior Tennis Cup 2022.

Lilli Tagger ist als einzige Kärntnerin im Hauptbewerb mit dabei!

Sportlich werden 120 Tennisspielerinnen und Tennisspieler um den Sieg kämpfen. Die Setzliste wird bei den Mädchen von Isis Louise Van den Broek (NED) angeführt, im Hauptbewerb sind mit Liel Marlies Rothensteiner, Mia Liepert , Alexandra Zimmer, Johanna Hiesmair auch vier Österreicherinnen vertreten. Mit Lilli Tagger wird mittels Wildcard auch eine Kärntnerin im Hauptbewewerb fix mit dabei sein. Bei den Burschen wird die Setzliste von Hayato Matsuoka aus Japan angeführt, im Hauptbewerb sind mit Matthias Ujvarj, Joel Schwärzler sowie mittels Wildcard Syl Gaxherri, Sebastian Sorger und Piet Luis Pinter auch fünf Österreicher vertreten. In der Qualifikation werden zudem jeweils mittels Wildcard die Kärntner TobiasSapetschnig, Thomas Rohseano und Luca Adlbrecht antreten.

Besonderes Plus: Auf die beste österreichische Teilnehmerin beziehungsweise den besten Teilnehmer des Jugend-Tennis-Grand-Prix wartet auch eine Wildcard für die Qualifikation des mit 15.000 Dollar sowie 25.000 Dollar dotierten Future-Turniers in Warmbad Mitte Mai. Als Turnierdirektoren fungieren Harry Westreicher und Gerfried Spath.

Top Themen der Redaktion